Mit VR Brillen in die Virtual Reality eintauchen

Schon heute kann man mit VR Brillen in eine virtuelle Welt eintauchen. Noch steckt die Technik in den Kinderschuhen, aber es ist schon absehbar, dass bald VR Brillen der neueste Trend der Zukunft sein werden. Komplett in eine Computerwelt einzutauchen ist also schon heute möglich und die Entwicklung geht stetig weiter. Unsere Erfahrung ist, dass jeder, der eine der guten VR Brillen getestet hat, danach gefragt hat, wo er so eine VR Brille herbekommen kann.

Daher haben wir uns hier der Fragen gewidmet:

Welche VR Brille bietet aktuell das beste Erlebnis?
Welcher Hersteller bietet VR Brillen an?
Wie unterscheiden sich die einzelnen Modelle?

Wir haben die einzelnen Modelle getestet und geben einen Überblick, um dir deinen Einstieg in die virtuelle 3D Realität zu erleichtern.


VR Brille - Die Top 3 unter den VR Brillen für dich von uns getestet


Platz 1 - Samsung VR SM-R320 Gear


Die Samsung VR SM-R322 Gear ist unser Testsieger und aktuell das am besten verfügbare Modell unter den VR Brillen. Durch die integrierten Linsen wird ein breites Sichtfeld von 96 Grad erzeugt. Dadurch bekommt man bei Filmen und Spielen, die auf die virtuelle Realität ausgerichtet sind wirklich das Gefühl mittendrin zu sein. Beeindruckend sind die kurzen Reaktionszeiten auf Kopfbewegungen. Diese liegen bei nur 20 ms, wodurch eine flüssige Darstellung erreicht wird. Die Brille bietet durch die ergonomische Form und eine ordentliche Polsterung auch bei längerem Tragen einen angenehmen Tragekomfort. Als Bildschirm dient ein Samsung Galaxy der S6 Reihe, welches in die Samsung Gear VR Brille eingelegt wird.



Platz 2 - Zeiss VR One

Die Zeiss VR One ist eine Virtual Reality Brille in einem modernen Design. Unterstützt werden Smartphones mit einer Bildschirmdiagonale von 4,7 bis 5,2 Zoll. Diese werden mit einer Schale in die VR Brille eingelegt. Vorhanden sind Schalen für das iPhone 6, Samsung Galaxy S5 und S6. Für weitere Handys, wie das Samsung Galaxy S4, Google Nexus 5, LG G3 usw. gibt es Schubladenmodelle, die man sich per 3D Drucker selber ausdrucken kann. Die Zeiss VR One bietet ein Sichtfeld von 100 Grad und ist auch für Brillenträger geeignet.




Platz 3 - Google Cardboard


Google_Cardboard_VR_Brillen.jpg

Die günstige Variante, um einen ersten Einblick in die VR Welt zu erhalten. Hierbei handelt es sich um einen Bausatz eines vorgestanzten Cardboards. Dieses muss man nur noch zusammenfalten. Dann App starten, das Handy in das Cardboard einlegen und das Cardboard vor die Augen halten und schon kann man in die virtuelle Realität eintauchen und 3D Filme, Spiele und Fotos sehen. Das Cardboard ist für 95% aller Smartphones kompatibel (4 bis 5,5 Zoll) und auch problemlos für Brillenträger geeignet. Es ist eine Variante, die fast nichts kostet und einen ersten Einblick gewährt. Zum Testen auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, auf Dauer aber nicht sehr bequem, da man die Brille nicht von alleine am Kopf sitzt, sondern vor die Augen halten muss.
Wir empfehlen genau diesen Bausatz, da er die perfekte Passform hat und aus einer verstärkten Kartonage besteht und nicht aus billiger Presspape, wie das bei einigen Anbietern der Fall ist.



Zur VR Brillen Übersicht bei Amazon.de



Nun hast du einen ersten Einblick in die verfügbaren VR Brillen gewonnen. Weitere Informationen zu den einzelnen Modellen haben wir auf unserem VR Brillen Vergleich hinterlegt oder du schaust dich hier direkt bei Amazon.de um dir alle verfügbaren zu kaufenden Modelle anzuschauen.

empty